Kletterrouten

11 Touren

Chlei Venedig (Rätikon Ost)

 «Chlein Venedig»: sehr schönes, viel besuchtes Klettergebiet oberhalb des Partnunsees mit teilweise ganz ausserordentlich wasserzerfressenem Fels. Die mancherorts sehr tiefen Wasserrillen führen dementsprechend häufig Wasser. Die rund 20 Routen sind jedoch meist auf der trockenen Seite und es bleibt nur das romantische Plätschern neben der Kletterei.

 3,9 km  1:30 h  410 m  4 m

Drusenfluh (Rätikon West)

4 km lange Felsmauer zwischen Schweizertor und Eisjöchl. Die Nordabdachung ist stark gegliedert, die Südseite hingegen ist eine 500 m hohe geschlossene Fluh!

 2,4 km  1:00 h  336 m  16 m

Familienklettergarten Partnunsee (Rätikon Ost)

Alpinklettern | leicht

Der Familienklettersteig ist gut erreichbar und liegt am idyllischen Partnunsee. Der ideale Rahmen für einen Familienklettergarten. Am See gibt es Feuerstellen und sogar Boote die man sich ausleihen kann.

 2,4 km  0:50 h  120 m  120 m

Graustein, Wäberlisch Höhle (Rätikon Ost)

Alpinklettern | schwer

Am südlichen Ausläufer der Schijenfluh wird ausschliesslich am Graustein und im Bereich der Wäberlisch Höhle geklettert. Für Cracks wohl einer der lohnensten Klettergärten im Rätikonmassiv. 

 2,8 km  3:00 h  403 m  0 m

Kirchlispitzen (Rätikon West)

Alpinklettern | schwer

Nahezu 2,5 km langer Felskamm zwischen Cavelljoch und Schweizertor, benannt nach dem Chilchli, einer Felskanzel über den Cavellalpen.

 3 km  1:25 h  564 m  0 m

Klettergarten Gruoben Grüenwändli (Rätikon Ost)

Alpinklettern | mittel

Zuhinterst im Gruobenkessel, inmitten des bekannten Karstgebietes, liegt das Klettergebiet «Gruoben».

 6 km  2:15 h  400 m  400 m

Klettergarten Oberes Drusentor (Rätikon West)

Alpinklettern | mittel

Beim Drusentor auf 2342m befindet sich ein hochgelegener Klettergarten mit Einseillängenrouten vom 4a bis 6b, ideal für den Start in die Alpine Welt und um der Sommerhitze zu entfliehen.

 1,1 km  0:45 h  233 m  38 m

Klettersteig Sulzfluh Rätikon 2790 m

Klettersteig | schwer

Der erste offizielle Klettersteig Graubündens entstand 2005 zuhinterst im Tal von St. Antönien durch die Südwand der Sulzfluh. Die alpine Route überzeugt durch viel Felskontakt und erfordert eine gute Kondition.

 10,9 km  5:30 h  1627 m  1627 m

Schijenfluh, Schijenzahn (Rätikon Ost)

Alpinklettern | schwer

Die Schijenfluh ist das erste was man erblickt, wenn man ab St. Antönien talaufwärts Richtung Partnun kommt. Imposant trohnt sie über dem kleinen Weiler Partnun. Zwei Berghäuser, ein paar Maiensässe und eine Kuhalp bilden ein typisches Bild fürs Prättigau. 

 2,4 km  1:00 h  511 m  2 m

Schweizeregg (Rätikon West)

Alpinklettern | schwer

Markante, gelbe Wand im westlichen Teil der Drusenfluh, in unmittelbarer Nähe des Schweizertors.

 2,9 km  1:15 h  444 m  9 m

Sulzfluh (Rätikon Ost)

Alpinklettern | mittel

Die Sulzfluh darf als vielseitigster Gipfel des Rätikon bezeichnet werden. 

 3,2 km  1:30 h  502 m  0 m
Ferien buchen