Eggberg 2202 m

Skitour

Wunderschöne Tour, welche aufgrund der Länge und des technischen Anspruches auch für Skitouren-Novizen geeignet ist. Oft bereits im Frühwinter sehr gute Schneeverhältnisse.

  • Typ Skitour
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2:00 h
  • Länge 4 km
  • Aufstieg 750 m
  • Abstieg 9 m
  • Niedrigster Punkt 1460 m
  • Höchster Punkt 2201 m

Beschreibung

Von Litzirüti geht man in südöstlicher Richtung dem alten Weg am Bach entlang bis zum Eggelti und weiter zum Dörfji (1658m), der ersten Walsersiedlung St. antöniens welche heute drei kleine Gebäude umfasst. Beim Dörfji überquert man den Bach und steigt Richtung des sagenumworbenen Schlangenstein, um dann am Waldende rechts hoch zu ziehen. Südwestwärts haltend erreichen man auf 1941m die Jenazer Alp (Säss). Von dieser Hirtenhütte geht die Route in südlicher Richtung zu Pkt. 2204. Über den Grat wird der Gipfel des Eggberg erreicht. Die Abfahrt ins Gafiental erfolgt im Bereich der Aufstiegspur.

Achtung! Die Hänge in Richtung St. Antönien dürfen nicht befahren werden - es handelt sich um die Wildruhezone Eggberg-Ischa. Danke, dass du die Natur respektierst

 

St. Antönien Litzirüti (1460 m) - Engi - Dörfji - Schlangenstein (1739) - Jenazer Alp (Säss) - Eggberg (2201 m)
Skitouren bedürfen eine gute Vorbereitung (Ausbildung / Ausrüstung etc.) und sind nur bei günstiger Wetter- und Lawinensituation zu unternehmen.
Bei ausgezeichneten Sulzschneeverhältnissen lohnt sich die Abfahrt in Richtung Ascherina (auf Wildruhezonen achten). 

Die Ski- und Schneeschuhrouten sind als allgemeine Richtungsangaben zu verstehen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Routenangaben wird keine Gewähr übernommen. Für Unfälle, die sich aus der Verwendung der Informationen aus den Routendaten ereignen, wird jede Haftung abgelehnt. Der Routenverlauf ist stets vor jeder Tour in der entsprechenden Literatur zu studieren. Eine detaillierte Tourenplanung wird dringend empfohlen. Das Ausüben des Skitourensportes im alpinen Gelände erfolgt auf eigene Gefahr. 

Ziehen Sie für die Tourenplanung und –durchführung einen Bergführer bei: www.praettigau.info/bergfuehrer
Aktuelle Informationen zur Lawinensituation: www.slf.ch

Über die A13 und die N28 bis nach Küblis, dort der Luzeinerstrasse nach Pany / St. Antönien folgen.
In St. Antönien sind sämtliche Parkplätze kostenpflichtig. Der letzte Parkplatz (P5) befindet sich bei St. Antönien Rüti.

Mit der Rhätischen Bahn RhB nach Schiers oder Küblis und mit dem Postauto nach St. Antönien Rüti oder Platz. (Fahrplanfeld 90.214 oder 90.222) Ab St. Antönien Platz ca. 20 Minuten zu Fuss entlang der Bergstrasse bis nach Rüti. 

Skitourenführer Graubünden Nord von Vital Eggenberger

Skitourenkarte 248S Prättigau 1:50'000

 

Ferien buchen