Schlitteln & Airboarden

«Gögeln» wie man dem Rodeln im Prättigau sagt, gehört zu einem der grössten Wintervergnügen. Zum einen weil es auch etwas für Skimuffel ist und zum anderen weil es eben wirklich unsinnig Spass macht!

Mit dem Schlittelweg in den Fideriser Heubergen verfügt das Prättigau über den längsten Schlittelweg der Schweiz. Auch im Skigebiet Grüsch-Danusa kann geschlittelt werden, bis die Kufen glühen. Rauf und runter mit den speziellen Schlittel-Tageskarten!
Schlitten können überall gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden. Die Palette reicht vom einfachen Holzschlitten bis zum topmodernen Rennschlitten. Spass macht es mit jedem!

Schlittelwege

Schlitteln gehört im Prättigau zu einem der grössten Wintervergnügen. Zum einen weil es auch was für Skimuffel ist und zum anderen weil es eben wirklich unsinnig Spass macht!

Schlittenbauer Peter Egli

Juhui, es hat geschneit! Gross und Klein kann sich nun wieder in unserer frischen Bergluft und im glitzernden Weiss austoben, auf ein oder zwei Brettern. Oder vielleicht lieber auf zwei Kufen, einem Schlitten oder „Gögel“, wie wir Prättigauer sagen? Präparierte Wege können wir vorweisen. Mit 12 Kilometern ist der Schlittelweg der Fideriser Heuberge einer der längsten der Schweiz. Aber auch die Schlittelbahn von der Madrisa-Bergstation nach Saas ist mit 8.5 Kilometern nicht zu verachten oder lieber kürzer über 1.5 Kilometer dafür mehrmals? Das wäre die Schlittelbahn auf Danusa, von der Berg- bis zur Talstation. Das nötige Gefährt dazu? Auch kein Problem. In Conters wohnt ein Bauer, der ist auch Schlittenbauer. Peter Egli heisst er und macht noch richtig stabile, hochwertige Gögel, mit viel Liebe zu Holz und Handwerk, Unikate eben.    

Ferien buchen