Cavadürlibrücke

Schrägseilbrücke im Gebiet Cani zur Wald- und Alperschliessung und Überbrückung von Hangrutschungen, 1994.

Beschreibung

Stahlkonstruktion, Fahrbahn aus Holzbohlen. Das Spezielle an dieser Brücke ist der geknickte Grundriss. Richtung Seewis ist sie im Boden verankert, in der Mitte in eine Felsrippe eingebunden so dass der Hang rutschen kann ohne Schäden an der Brücke zu verursachen und taleinwärts ist sie auskragend. Total Länge 90m. Die Seile sind mit Vollrohr ausgebildet. Planung und Bauleitung Bänziger Partner AG Chur.

freier Eintritt

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Ferien buchen