Klettersteig Partnunblick

Der Klettersteig ist infolge Wintersperre geschlossen!

Spektakuläre Wand, bester Rätikonkalk und atemberaubende Aussicht!

Der neu angelegte Klettersteig an der Gemstobelwand lässt jedem ambitionierten Klettersteiggeher das Herz höher schlagen. Der Einstieg befindet sich etwas oberhalb des einfacheren Familien-Klettersteigs Partnunblick. Die Via Ferrata führt durch senkrechte und teils leicht überhängende Stellen mit stetigem Panorama auf Schijenflue und Sulzfluh. Der Tiefblick zum türklisblauen Partnunsee ist einmalig. Der Ausstieg befindet sich nahe an der Landesgrenze zu Österreich. Der Bergwanderweg, welcher sich beim Ende des Steigs befindet, führt direkt auf den Gipfel der Sulzfluh.

Wer den «Klettersteig-Klassiker» Sulzfluh liebt, wird von diesem Steig ebenfalls begeistert sein. Die Klettersteige lassen sich gut kombinieren.

Beschreibung

Höhenlage
Einstieg im Gemstobel, 2'300 m ü. M.
Ausstieg auf dem Karrenfeld, 2640 m ü. M.

Länge
450 Klettermeter

Ausrichtung
Süd

Schwierigkeit
K4, C/D (schwierig - sehr schwierig)
Zur Klettersteigskala
Die Route ist während rund 80 m senkrecht und hat überhängende Stellen. Für Einsteiger und Familien empfehlen wir den gleich unterhalb angelegten Familien-Klettersteig Partnunblick.

Ausrüstung
- Klettersteig-Set
- Klettergurt
- Kletterhelm
- Berg- oder Wanderschuhe
- Griffige Handschuhe oder Gartenhandschuhe

Bei der Ausrüstung muss darauf geachtet werden, dass Klettersteigset und Gurt für das Gewicht des Kindes geeignet sind. Sichern Sie das Kind bei Unsicherheit immer nach.

Zustieg
TIPP:Begehen Sie doch "zum Aufwärmen" den Familien-Klettersteig Partunblick, welcher sich unmittelbar darunter befindet.
- ab Partnun (P6) via Partnunsee ca. 2 Std.
- ab Carschinahütte ca. 1 Std.
- ab Tilisunahütte ca. 2 Std.

Gipfelbesteigung
- Sulzfluh 2817 m ü. M., ca. 35 Min. über markierten Wanderweg

Abstieg
- durchs Gemstobel nach Partnun
- über Karrenfelder zur Tilisunahütte
- durch den Rachen zur Lindauerhütte

Anreise
St. Antönien ist gut mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit dem Postauto bis nach St. Antönien Rüti oder mit dem Bus Alpin bis Partnun.
Falls Sie mit Ihrem Privat-Auto anreisen, beachten Sie bitte unbedingt die Parkplatz-Ordnung von St. Antönien. Die Benützung der öffentlichen Parkplätze in St. Antönien ist gebührenpflichtig (siehe Signalisationen vor Ort). Tickets bis max. 21 Tage können an den Parkautomaten bezogen werden. Letzter Parkplatz ohne Dauer-Parkkarte ist die Nr. 6; der Parkplatz Partnun darf nur mit Halbjahres- und Jahreskarten benutzt werden.

Gastronomie / Unterkunft
Berghaus Sulzfluh
Berghaus Alpenrösli
Carschinahütte SAC
Weitere Möglichkeiten finden Sie in St. Antönien.

Ersteller
Der Klettersteig Partnunblick wurde im Auftrag der Gemeinde Luzein von der Firma Steinmändli GmbH erstellt und verwendete dabei 514 Steigbügel und 560 m Drahtseil . Für den Unterhalt ist der Bergführerverband Prättigau/Davos verantwortlich.

Wichtige Hinweise
Wir empfehlen grundsätzlich für die Besteigung einen patentierten Bergführer zu engagieren. Alle Zustiege führen über markierte Wanderwege.

  • Begehen Sie den Klettersteig nur mit der nötigen Erfahrung
  • Für eine sichere Begehung sind gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung.
  • Eine zweckmässige Aussrüstung ist obligatorisch. Anseilgurt, Klettersteigset, Helm, gutes Schuhwerk, geeignete Bekleidung sowie Handschuhe sind unerlässlich.
  • Einstieg nur bei beständigem Wetter. Bei Gewitter ist die Begehung des Klettersteiges lebensgefährlich.
  • Lösen Sie keinen Steinschlag aus. Respektieren Sie Flora und Fauna. Hinterlassen Sie keine Abfälle.
  • Jede Begehung erfolgt auf eigene Gefahr.
freier Eintritt

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Ferien buchen