268 Grüsch-Danusa-Panoramaloipe

Langlauf

Die Panoramaloipe auf dem Danusa Hochplateau, mitten im Skigebiete Grüsch-Danusa, ist zwar nicht besonders lang. Dafür kann man sie guten Gewissens zu den schönsten Panoramaloipen der Schweiz zählen: Vilan, Schesaplana, Calanda und die Churfirsten ragen spitz in den Himmel.

  • Typ Langlauf
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 0:40 h
  • Länge 4,8 km
  • Aufstieg 134 m
  • Abstieg 135 m
  • Niedrigster Punkt 1710 m
  • Höchster Punkt 1769 m

Beschreibung

Die Panoramaloipe startet beim Berghaus Schwänzelegg auf dem Danusa Hochplateau auf 1800 Metern. Hinauf gelangt man bequem mit der Gondelbahn. Der 360°-Blick schweift vom Vilan über den Schesaplana, mit 2965 Metern der höchste Berg des Rätikonmassivs, bis nach Klosters und zum Weissfluhgipfel. Hinter dem Churer Hausberg, dem Calanda, erblickt man die Tektonikarena Sardona mit dem gleichnamigen Piz Sardona. Im Westen liegt das Rheintal und über dem Walensee thronen die majestätischen Churfirsten-Felswände.

Neben der grossen Panoramarunde kann man, je nach Motivation und verfügbarer Zeit, die Runde abkürzen und auch lediglich eine kleine Runde auf dem herrlichen, meist tief verschneiten Hochplateau absolvieren. Die Panoramaloipe wird als mittelschwer und sehr coupiert klassifiziert. Sie bietet wunderschöne Abfahrten und einen faszinierenden Rundumblick auf die winterliche Landschaft der Umgebung.

Aufgrund ihrer Höhenlage ist diese Loipe sehr beliebt bei Teilnehmern des Engadiner Skimarathons. Da das Training mehr fordert, kann es entsprechend kürzer ausfallen.

Umkleide und Duschräume im Berghaus Schwänzelegg. Bitte an der Kassa einen Schlüssel verlangen. Die Benutzung der Infrastruktur ist im Bergbahnticket enthalten.

Über A13 und B28 nach Grüsch, 2. Ausfahrt nach Chlus-Tunnel nehmen, den Wegweisern Bergbahn folgen.
Bei der Talstation Grüsch-Danusa Bergbahn stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Nachtparker sind gebeten sich an der Kassa zwecks Spezialparkplätzen zu melden.
Mit der RhB Rhätischen Bahn bis Grüsch (Fahrplanfeld 910 oder 941). Vom Bahnhof zu Fuss bis zur Talstation der Grüsch-Danusa Bergbahn (ca. 15 Minuten).
Ferien buchen