Arflinafurgga (markierter Trail)

Schneeschuh

Sehr schöne Schneehschuhtour oberhalb der Waldgrenze mit Panormablick auf die Rätikonkette. Der Rundweg bietet auch abseits der markierten Route viele Möglichkeiten, um das Hochplateau Clun zu erkunden.

  • Typ Schneeschuh
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:45 h
  • Länge 4,5 km
  • Aufstieg 245 m
  • Abstieg 245 m
  • Niedrigster Punkt 1999 m
  • Höchster Punkt 2242 m

Beschreibung

Der Ausgangspunkt der Scheeschuhtour auf die Arflinafurgga liegt auf 2000 m beim Berghaus Arflina. Von Anfang an begleitet Sie der Panoramablick auf den Rätikon. Nach einer kurzen Querung der Skipiste verlässt man das Skigebiet der Heuberge und findet sich auf der Hochebene komplett abgeschieden von jeglicher Hektik wieder. Die Arflinafurgga ist schon nach 25 Minuten Wanderung in Sichtweite, der ganze Anstieg dauert ca. 45 Minuten. Sobald man die Passhöhe erreicht hat, bietet sich dem Schneeschuhwanderer auf die eine Seite ein prächtiger Blick Richtung Schanfigg und Arosa. Der Abstieg führt über eine andere Route zurück Richtung Berghaus Arflina. Die Steigung ist sehr angenehm zu laufen und ist auch für Einsteiger/innen sehr gut geeignet.

Berggasthaus Arflina (Fideriser Heuberge) 2000 m  - Clunerseeebene 2100 m  - Arflinafurgga 2247 m

Gut funktionierende Schneeschuhe, Stöcke mit Wintertellern, gutes Schuhwerk, wintertaugliche Kleidung. Der Wind kann im Winter die gefühlte Temperatur empfindlich herabsetzen: Winterhandschuhe, Mütze, Thermosflasche etc. nicht vergessen.

Das Mitführen einer kompletten Wintertourenausrüstung inkl. Lawinensuchgerät ist auf dem markierten Schneeschuhtrail sowie generell auf allen Touren im freien alpinen Gelände empfehlenswert.

Mietmaterial:
Berghaus Arflina Fideris, info@heuberge.ch, 081 300 30 70
Caprez Sport Küblis, info@caprez-sport.ch , 081 332 36 36

Kombinieren Sie die Tour mit einem Fondueplausch und einer rasanten Schlittelabfahrt auf dem längsten Schlittelweg der Schweiz (12 km).

Die markierte Schneeschuh-Tour führt ins ungesicherte, teils alpine Wintergelände. Es ist jedem Tourengänger selber überlassen, sich vollständig auszurüsten und sich vor der Tour über die Schnee- und Lawinenverhältnisse zu informieren.

Die Zeitangabe ist ein Richtwert bei guten Verhältnissen für einigermassen geübte Tourengänger. Zeitangaben für Schneeschuhtouren können je nach Verhältnissen, Ausrüstung und Kondition sehr stark variieren. Planen Sie genug Zeit ein und starten Sie früh zur geplanten Tour!

Diese Tourenbeschreibung und die Markierung im Gelände stellen keine Tourenempfehlung dar. Jeder Begehungsentscheid liegt in der alleinigen Verantwortung des einzelnen Tourengehers. Von einer Begehung bei schlechten Sichtverhältnissen (Nebel, Schneefall, etc.) oder bei erhöhter Lawinengefahr wird dringend abgeraten. Achtung Frühlingsverhältnisse: Ab ca. März und generell an warmen und/oder sehr sonnigen Tagen sind Touren frühzeitig zu beenden.

 

Über die A13 und die A28 nach Fideris. Die Parkplätze der Heuberge sind ausreichend signalisiert und stehen Gästen der Heuberge kostenlos zur Verfügung.

Die Strasse in die Heuberge ist im Winter, im Gegensatz zum Sommer, für den Privatverkehr gesperrt. Die Shuttlebusse der Heuberge bringen Sie von der Sägerei, wo Sie Ihr Auto abstellen können, hinauf in die Heuberge zu den Berghäusern „Heuberg“ und „Arflina“.

Mit der Rhätischen Bahn RhB bis nach Schiers oder Küblis und von da mit dem PostAuto nach Fideris Dorf. Je nach Verbindung ist der eine oder andere Ort besser (www.fahrplanfelder.ch). 

Ferien buchen