Crupspitz Trail

Trailrunning

Kurzer, aber knackiger Trailrun im vorderen Prättigau.

Trailrunning im Prättigau
Trailrunning im Prättigau - © Quelle: Prättigau Tourismus GmbH
  • Typ Trailrunning
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2:17 h
  • Länge 10,8 km
  • Aufstieg 619 m
  • Abstieg 619 m
  • Niedrigster Punkt 596 m
  • Höchster Punkt 1160 m

Beschreibung

Nach kurzem Warmlaufen im Dorf Grüsch geht es gleich richtig zur Sache: Auf weniger als einem Kilometer gilt es rund 300 Höhenmeter in unzähligen Serpentinen zu erklimmen. Danach wird es deutlich flacher. Nach einem kurzen Stück auf einer Schotterstrasse kann man in einen wunderbar zu laufenden Pfad abbiegen. Dieser führt in stetem Auf- und Ab zum Crupspitz. Dort angekommen, geniesst man einen tollen Ausblick auf das vordere Prättigau. Es folgt ein kurzer, steiler Abstieg zur Furgga, wo der Trail auf den Prättigauer Höhenweg gelangt. Diesem folgt man bis ins malerische Seewis. Hier verlässt diese Route den bekannten Weitwanderweg, um an der Burgruine Solavers vorbei zurück nach Grüsch zu kommen.

 

Zum Autor:

Stephan Hugenschmidt ist Sieger und Streckenrekordhalter vom Eiger Ultra, Zugspitz Ultratrail und Madrisa Trail. Stephan wohnt in Grüsch und kennt die Trails im Prättigau wie seine Hosentasche. Dabei liebt er im Prättigau besonders, dass die Trails nicht überlaufen sind und man stundenlang in einer intakten Natur unterwegs sein kann.

Bahnhof Grüsch – Seewis-Pardisla – Rütiwis – Crupspitz – Furgga – Seewis Dorf – Burgruine Solavers – Grüsch
Geeignete Trailrunning-Schuhe, Handy und Notfall-Set.
Statt bei der Furgga zurück nach Seewis zu laufen, kann man dem Prättigauer Höhenweg auch in entgegengesetzter Richtung folgen. Der Trail gelangt so zum bekannten Aussichtspunkt Fadärastein mit der grandiosen Aussicht ins Churer Rheintal. Dem gut ausgebauten Wanderweg folgt die Route bis zur Weggabelung auf ca. 800 m. Hier kann man entweder nach Malans weiterlaufen und mit dem Zug zurück nach Grüsch fahren oder man läuft durch die Chlus zurück zum Ausgangspunkt.
Autobahn A13 bis Landquart. Ausfahrt 14 nehmen und auf der Nationalstrasse N28 Richtung Davos fahren. Verlassen Sie die Nationalstrasse in Grüsch.

Mit der Rhätischen Bahn von Landquart nach Grüsch.

Zum Fahrplan

Wanderkarte 1156 Schesaplana 1:25'000

Wanderkarte 248 Prättigau 1:50'000

Wanderkarte 238 Montafon 1:50'000

Ferien buchen