Furna - Scäri - Furna

Schneeschuh

Schneeschuhrundtour mit angenehmen Aufstieg über den präparierten Winterwanderweg und anschliessendem Genuss-Schneeschuhlaufen über das Hochplateau zwischen Danusa und Scära.

  • Typ Schneeschuh
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 3:30 h
  • Länge 7,5 km
  • Aufstieg 500 m
  • Abstieg 500 m
  • Niedrigster Punkt 1370 m
  • Höchster Punkt 1821 m

Beschreibung

Das Hochplateau zwischen Danusa und Scära mit seiner weitläufigen, hüglichen Landschaft und einem herlichen Panoramablick eignet sich sehr gut für Schneeschuhwanderunge.

Durch den Aufstieg über den präparierten Winterwanderweg sparen sie ihre Energie auch bei frischem Pulverschnee. Auf der Hochebene wandern sie über verschneite Hügel fast schon abgeschnitten von der übrigen Welt. Vom Scäri

Laufen sie über die präparierte Strasse ab dem Dorfzentrum in Richtung "Wintewanderweg" und folgen sie diesem bis sie aufs Güfer. Von dort aus laufen sie der Langlaufloipe entlang bis auf die Matta und biegen dort ende Schrägzaun (Holzzaun) links ab. Nun folgt ein Aufstieg in südliche Richtung auf den Höhsäss. Nachdem sie auf der Matta den Schräghang traversiert haben, sehen sie Südwärts bis nach Scära. In einer sehr weit gezogenen Rechtskurve laufen sie nun übers Hochplateaun und halten dabei immer in etwa die Höhe.

Laufen sie weiter, bis sich auf ihrer linken Seite eine langgezogene Mulde (mit mehreren Ställen) mit Blick nach Klosters öffnet. Durch diese Mulde laufen sie in Richtung Furna. Dabei öffnet sich die Mulde immer weiter und sie gelangen direkt zurück ins Dorf.

Gutes Schuhwerk, funktionierende Schneeschuhausrüstung mit Stöcken, Speis und Trank. Schneeschuhausrüstung kann im Gasthaus Hochwang in Furna gemietet werden.

Auf dem Abstieg zwischen dem Scäri und Furna Dorf den Panoramablick übers Prättigau geniessen und dabei die Seele baumeln lassen.

Tour ist nicht signalisiert und verläuft durch übersichtliches Gelände. Kartenkenntnisse sind erforderlich. Nicht vor alpinen Gefahren gesichert, Schnee- und Wetterverhältnisse müssen abgeklärt werden. Bei Touren abseits markierter uns signalisierter Bereiche emfpehlen wir generell das Mitführen einer Sicherheitsausrüstung.

Scäri und Scära auf der Landkarte nicht verwechseln!!!

Bitte beachten sie die Wildschutzzone und bleiben sie auf der vorgegebenen Route. Durch ihr Fehlverhalten können Wildtiere aufgescheut werden, wass für die Tiere im Winter fatale Folgen haben kann.

Über die A13 und die B28 nach Pragg-Jenaz. Wegweisern Richtung Furna folgen.
Bei Dorfladen Furna sind gratis Parkplätze verfügbar.
Mit der Rhätischen Bahn bis nach Jenaz oder Küblis, mit dem PostAuto bis nach Furna (Fahrplanfeld 910 und 90.221).
Ferien buchen