Hasenflüeli 2412m

Skitour

Einfache Skitour im herrlichen Gafiatal, welcher sich auch für Skitouren-Neulinge eignet.

  • Typ Skitour
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 2:30 h
  • Länge 5,3 km
  • Aufstieg 950 m
  • Abstieg 0 m
  • Niedrigster Punkt 1459 m
  • Höchster Punkt 2409 m

Beschreibung

Von St. Antönien aus startet die Tour Richtung Partnun / Rüti. Unterhalb vom Hotel Büel verzweigt die Strasse in Richtung Partnun, und Richtung Gafia. Man hält sich rechts und steigt hoch bis zum Parkplatz Engi. Von da an führt die Spur dem Gafier Bach entlang hinauf nach Litzistafel (1747m). Der Weg führt am imposanten Schlangenstein vorbei, an dem der Sage nach der Heilige St. Antonius Schlangen gebannt haben soll. Nach dem Schlangenstein, bei Litzistafel, geht es je nach Schneelage, hinauf in Richtung Säss (1946m). 

Unterhalb vom Säss trennen sich die Routen zum Eggberg und zum Hasenflüeli, welches man bald erspäht, links davon die Ammeflue (2217 m) und etwas zuvor der Haupt (2105 m). Vom mächtigen Steinman an quert man unter dem Flüeli gegen die Rätschenfluh hinüber bis man die Rinne sieht, die zum Grat des Hasenflüeli hinaufführt. Skidepot und Aufstieg zum Gipfel. Je nach Verhältnissen ist dieser Aufstieg und die «Gratwanderung» zum Gipfel einfach bis schwierig.

Bei Pulverschnee ist die Abfahrt in`s Gafiental zu empfehlen. Bei Firn lohnt sich die Abfahrt nach Ascharina.

St. Antönien Dorf - Rüti - Litzistafel - Säss - Hasenflüeli

Skitouren bedürfen eine gute Vorbereitung (Ausbildung / Ausrüstung etc.) und sind nur bei günstiger Wetter- und Lawinensituation zu unternehmen.

Die Ski- und Schneeschuhrouten sind als allgemeine Richtungsangaben zu verstehen. Je nach Verhältnissen müssen Aufstiegs- und Abfahrtsrouten angepasst werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.

Das Ausüben des Skitourensports im freien Gelände erfolgt auf eigene Gefahr. Jedem Tourengänger sei eine gründliche Vorbereitung, Routenplanung und das Einholen von aktuellen Informationen zur Schnee- und Lawinensituation dringend ans Herz gelegt. Lawinenlagebericht und Schneeinfo: www.slf.ch

Für Unfälle, die sich aus der Verwendung der publizierten Informationen und der Routenangaben ereignen, wird jede Haftung abgelehnt.

Lassen Sie sich im Zweifelsfall von geübten Tourengängern oder von einem Bergführer begleiten: www.praettigau.info/bergfuehrer

Auf der A13 und A28 nach Küblis, dann innerorts links über Bahnübergang abbiegen Richtung Pany, Luzein, St. Antönien.
In St. Antönien sind sämtliche Parkplätze kostenpflichtig. Der letzte Parkplatz (P5) befindet sich bei St. Antönien Rüti.
Mit der Rhätischen Bahn RhB nach Schiers oder Küblis und mit dem Postauto nach St. Antönien. (Fahrplanfeld 90.214 oder 90.222).

Skitourenkarte 248S 1:50'000

Ferien buchen