Höhenweg von der Madrisa übers Jägglischhorn nach St. Antönien

Wanderrouten

Eine aussichtsreiche, aber anstrengende Bergwanderung durch eine wilde, blumenreiche Gegend. Querung steiler Gras- und Geröllhänge, die stellenweise mit Seilen gesichert sind - für kleinere Kinder und nicht trittfeste Wanderer weniger geeignet.

  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 4:31 h
  • Länge 12,9 km
  • Aufstieg 620 m
  • Abstieg 1400 m
  • Niedrigster Punkt 1410 m
  • Höchster Punkt 2256 m

Beschreibung

Von der Bergstation Saaser Alp auf der Madrisa erreichen man über die Weiden den Bauernhof Untersäss, wo frische Milch zu haben ist. Zwischen Stall und Bauernhof geht‘s links dem Hang entlang auf schönem Wanderweg zum Aussichtspunkt Mässplatten. Nun beginnt ein steiler Abstieg im Zickzack, den Felsen entlang. Unten quert man, in ständigem Auf und Ab auf schmalen Pfaden, die steile Geröllhalde der Saaser Calanda - nötige Vorsicht ist geboten! Teilweise sind Drahtseile und Haltegriffe angebracht. Später wandert man zwischen Legföhren und Weiden bergauf zum Weiler Zastia; bei einem Haus sind Getränke in Selbstbedienung erhältlich. 

Nun folgt ein anstrengender, aber schöner Aufstieg über die Weiden von Hüschicalanda zur Passhöhe auf dem Fürggli - wer Lust hat, kann einen kurzen Abstecher zum Jägglischhorn (2290 m) einbauen. Im Abstieg erreicht man die Alp Ascharina und wandert auf dem Kiessträsschen dem Alpbach entlang bergab. Kurz vor dem Bauernhaus Vordersäss teilen sich die Wege: 

Neben dem Bauernhaus beginnt dem Zaun entlang ein schmaler Wiesenpfad quer durch den Hang. Nach einer halben Stunde führt in einem kleinen Tälchen der Wiesenpfad zur Strasse von Inner Ascharina hinunter, auf dem man zehn Minuten später St.Antönien Post erreicht.

Klosters / Saaser Alp 1887m (Madrisa) - Untersäss 1938m - untere Mässplatten 1970m  - 1860m - Zastia 1922 m - Hüschicalanda 2005m - Fürggli 2255m - Alp Ascharina 2025m - Ascharina - St. Antönien 1420m

Von Zürich / St. Margrethen her kommend verlassen Sie die Autobahn A13/E43 in Landquart in Richtung Landquart, Davos, Vereina. Fahren Sie auf der N28 bis nach Klosters Dorf. 
Ihr Auto parken Sie kostenlos auf dem Parkplatz der Madrisabergbahn. In Klosters Platz sind sämtliche Parkplätze gebührenpflichtig.
Bis Landquart mit der Schweizerischen Bundesbahn (SBB), dann umsteigen auf die Rhätische Bahn (RhB) in Richtung Davos, Vereina.
Swisstopo Landeskarte 1:25 000 SCHESAPLANA Swisstopo Landeskarte 1:25 000 SULZFLUH Swisstopo Landeskarte 1:25 000 SERNEUS Praettigau Wanderkarte 1:50'000
Ferien buchen