Mattjisch Horn

Skitour

Beliebter, leichter Skitourengipfel hoch über den Fideriser Heubergen mit zahlreichen Abfahrtsvarianten ins Prättigau wie auch ins Schanfigg. 

  • Typ Skitour
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:30 h
  • Länge 3,9 km
  • Aufstieg 500 m
  • Abstieg 35 m
  • Niedrigster Punkt 2000 m
  • Höchster Punkt 2460 m

Beschreibung

Ab den Berghäusern auf den Fideriser Heubergen steigt man zwischen den zwei Bügelliften hoch in Richtung Arflinafurgga (2247 m ü. M.). Dann geht es in südöstlicher Richtung dem Grat entlang. Über das Astserhöreli (2261 m ü. M.) gelangt man zum Pkt 2277, wo man auf die Aufstiegsvariante via die Peister Galtialp trifft. Nun führt die Spur steiler über den Nordwestgrat zum Mattjischhorn hinauf, von wo aus man einen herrlichen Rundblick geniesst. Abfahrt entlang der Aufstiegsroute oder bei entsprechenden Bedingungen über die Peister Galtialp hinunter in die Fideriser Heuberge. Der Gipfel-Nordhang darf nur bei ganz sicheren Verhältnissen befahren werden.
Berghaus Arflina - Arflinafurgga - Astserhöreli - Mattjisch Horn
Nebst Tourenskier, Fellen und Stöcken begleiten einem selbstverständlich auch eine vollständger Sicherheitsausrüstung (LVS, Sonde, Schaufel, Handy), sowie warme Kleidung und Proviant auf die Skitour. 

Nutzen Sie die Shuttle-Busse der Fideriser Heuberge als Aufstiegshilfe. Damit haben Sie mehr Zeit die herrliche Bergwelt der Fideriser Heuberge zu geniessen. 
Auch ein Zwischenstopp in den Berghäusern lohnt sich. 

Die Ski- und Schneeschuhrouten sind als allgemeine Richtungsangaben zu verstehen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Routenangaben wird keine Gewähr übernommen. Für Unfälle, die sich aus der Verwendung der Informationen aus den Routendaten ereignen, wird jede Haftung abgelehnt. Der Routenverlauf ist stets vor jeder Tour in der entsprechenden Literatur zu studieren. Eine detaillierte Tourenplanung wird dringend empfohlen. Das Ausüben des Skitourensportes im alpinen Gelände erfolgt auf eigene Gefahr. 

Ziehen Sie für die Tourenplanung und –durchführung einen Bergführer bei: www.praettigau.info/bergfuehrer
Aktuelle Informationen zur Lawinensituation: www.slf.ch

Über die A13 und die A28 nach Fideris. Weiter mit dem Shuttelbus (s. öffentliche Verkehrsmittel). 
Kurz nach dem Dorfeingang stehen auf dem Sägereiareal (Bus-Station Fideriser Heuberge) kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Das Abstellen von Fahrzeugen auf dem Dorfplatz ist im Winter nicht möglich.

Mit dem Zug bis Jenaz oder Küblis (910 Fahrplanfeld). Mit dem Postauto bis Fideris (90.221 Fahrplanfeld). Ab hier bringt Sie der Shuttlebus der Fiderisser Heuberge bis zu den Berghäusern Arflina und Heuberg hinauf. 

Skitourenführer Graubünden Nord von Vital Eggenberger www.sac-cas.ch

Skitourenkarte 248S Prättigau 1:50'000
Ferien buchen