Schafberg 2456 m

Skitour

Leicht erreichbar und landschaftlich äussert reizvoll. Eine lohnende Skitour, nicht zuletzt dank der beeindruckenden Aussicht auf die Felswände des Rätikon Massivs und genussvollen Abfahrten.

  • Typ Skitour
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:30 h
  • Länge 6 km
  • Aufstieg 980 m
  • Abstieg 0 m
  • Niedrigster Punkt 1460 m
  • Höchster Punkt 2456 m

Beschreibung

Ab dem Winterparkplatz  (P5) in Rüti (1460 m) folgt man vorerst dem Winterzugangsweg (im Winter für den öffentlichen Verkehr gesperrt) in Richtung Partnun. Der Weg wird auch von Fussgängern und Schlittlern als Zustieg zu den Berghäusern genutzt. Nach rund einer halben Stunde verlässt man den Talboden (Höhe des Ronenegg 1649 m) und wechselt über eine Holzbrücke auf die linke Talseite, wo man mehr oder weniger entlang dem Sommerweg Richtung Alp Garschina aufsteigt. Wenn die mit Felsbrocken übersäte Hochebene "Ganda" erreicht ist, führt die Tour schon bald links hinauf zum Schafberg (nördlich des Punkts 2249). Dieser Gipfelzugang ist recht steil, man erreich den Gipfel alternativ auch über den nordöstlichen Grat. 
St. Antönien Rüti (1460 m) - Alp Carschina Undersäss - Mittelsäss - Obersäss - Ganda - Augstenberg- Schafberg (2456 m) 
Skitour im ungesicherten Gelände. Vollständige Sicherheitsausrüstung (Lawinensuchgerät, Lawinenschaufel, Lawinensonde, Handy), Kenntnisse über die richtige Handhabung und eine sorgfältige Tourenplanung sind Voraussetzung.

Die Skitour auf den Schafberg kann ideal mit der Tour auf den Girenspitz kombiniert werden. Zwei herrliche Skitourengipfel direkt nebeneinander!

Übernachtungsmöglichkeit in der nahen Carschinahütte SAC (www.carschina.ch). Im Winter nicht bewartet, Winterraum (Selbstversorgung).

Die Ski- und Schneeschuhrouten sind als allgemeine Richtungsangaben zu verstehen. Je nach Verhältnissen müssen Aufstiegs- und Abfahrtsrouten angepasst werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.

Das Ausüben des Skitourensports im freien Gelände erfolgt auf eigene Gefahr. Jedem Tourengänger sei eine gründliche Vorbereitung, Routenplanung und das Einholen von aktuellen Informationen zur Schnee- und Lawinensituation dringend ans Herz gelegt. Lawinenlagebericht und Schneeinfo: www.slf.ch

Für Unfälle, die sich aus der Verwendung der publizierten Informationen und der Routenangaben ereignen, wird jede Haftung abgelehnt.

Lassen Sie sich im Zweifelsfall von geübten Tourengängern oder von einem Bergführer begleiten: www.praettigau.info/bergfuehrer

Auf der A13 und N28 nach Küblis, dann innerorts links über Bahnübergang abbiegen Richtung Pany, Luzein, St. Antönien, bis zum Parkplatz (P5) in St. Antönien Rüti.
In St. Antönien sind sämtliche Parkplätze kostenpflichtig. Der letzte Parkplatz (P5) befindet sich bei St. Antönien Rüti.

Mit der Bahn nach Schiers oder Küblis und mit dem Postauto nach St. Antönien (Fahrplanfeld 90.214 oder 90.222).  

Skitourenführer Graubünden Nord von Vital Eggenberger www.sac-cas.ch

Skitourenkarte 248S Prättigau 1:50'000
www.praettigau.info

Ferien buchen