Schmugglertour (2-tägig) Schweiz/Österreich

Themenweg

Tag 1: Bergstation Madrisabahn - Schlappiner Joch - Valzifenztal - Madrisahütte - Talstation Bergbahnen Gargellen (ca. 4-5 Std.)

Tag 2: Talstation Bergbahnen Gargellen - Bergstation Schafberg Hüsli - Gafierjöchle - Gafierplatten - Rätschenjoch - Chüecalanda - Obersäss - Untersäss - Bergstation Madrisabahn (ca. 5-6 Std.)

  • Typ Themenweg
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 10:00 h
  • Länge 23,4 km
  • Aufstieg 1200 m
  • Abstieg 1700 m
  • Niedrigster Punkt 1430 m
  • Höchster Punkt 2603 m

Beschreibung

In wunderbarer Landschaft kann die Welt der Schmuggler erforscht werden. Die zweitägige Bergwanderung rund um die Madrisa ist eine spannende Entdeckungsreise diesseits und jenseits der schweizerischen-österreichischen Grenze. Es wird auf historischen Pfaden in Höhen zwischen 1.900 und 2.600 m gewandert. Ein GPS-Gerät begleitet Sie und zeigt Ihnen die Geheimnissche der Schmuggler, die sogenannten "Kaffeelöcher". Schon vor Jahrhunderten hat sich ein reger Handel zwischen den Talschaften Montafon und Prättigau entwickelt. Durch die Staatsgrenze wurde der Handel illegal. Heute ist der Weg über die Grenze frei begehbar und bietet einzigartige Naturerlebnisse und spannende Geschichten.

Am Startpunkt bei der Madrisa-Bahn in Klosters erhälst du ein GPS Gerät und alle Informationen zu deiner Schmugglertour. Dazu gehören auch die Koordinaten für das erste Versteck. Entlang der Route gilt es 12 Schmugglerdepots zu finden. Alle Depots enthalten Wissenswertes zur Welt der Schmuggler und ein Rätsel, mit dessen Lösung du zum jeweils nächsten Versteck auf deiner Route finden. Eine ehemalige Zollhütte an der Grenze dient als Unterstand und du erfährst dort Interessantes zum Schmuggeln, sowie Details über berühmte Schmugglerpersönlichkeiten diesseits und jenseits der Grenze. 

Den Nachmittag und Abend verbringst du beim Schafberg Hüsli. Das gebuchte Package beinhaltet Übernachtung und ein zünftiges Abendessen sowie ein ausgiebiges Frühstück für einen optimalen Start in den zweiten Schmugglertag. 

Nach Abschluss ihrer Wanderung gibst du das GPS Gerät bei der Talstation der Bergbahn ab. Dort wartet auf dich eine Belohnung für die erfolgreich bewältigte Schmugglertour.

Detailierte Informationen zur Schmugglertour findest du auf: www.schmugglerland.com

Tag 1: Von der Saaser Alp wandern wir mühelos auf einem sehenswerten Höhenweg über das Zügenhüttli zum Älpli und über Schwarz Bach zum Schlappiner Joch. In ca. 2 Std. erreichen wir dann das Schlappiner Joch und passieren dann die Landesgrenze. Durch das idyllische Valzifenztal steigen wir weiter ab. Wir wandern an der Oberen Valzifenzalpe, Valzifenzalpe und Madrisahütte vorbei. Von der Madrisahütte steigen wir entlang des Valzifenzbaches weiter ab und erreichen nach ca. 35 Min. die Talstation der Bergbahnen Gargellen. Die letzten Höhenmeter werden mit den Bergbahnen Gargellen bewältigt.

2: Start der Tour ist beim Bergrestaurant Schafberg Hüsli in Gargellen. Von hier folgt man der Beschilderung zum Gafierjoch (ca. 1 Std.). Die Wanderung führt uns unterhalb der Gargellner Köpfe entlang, vorbei am Schafbergsee (Speicherteich), bis wir nach rund einer halben Stunde das Gafierjoch erreichen und die Grenze in die Schweiz überschreiten. Beim Gafierjoch halten wir uns zuerst nach rechts und anschließend geht es ein kurzes, steiles Stück abwärts, bevor wir den Anstieg in Richtung Rätschenjoch angehen.Vom Gafierjoch aus erreicht man das Rätschenjoch in ca. 1,5 Stunden. Am Rätschenjoch ist der höchste Punkt der Tour erreicht und man kann den Blick in die Berninagruppe, den Rätikon und die Silvretta genießen. Als nächstes erreichen wir das Hochtal Chüecalanda und über grüne Rücken von Glatteggen erreichen wir Obersäss. In Obersäss erreichen wir einen aussichtsreichen Rastplatz. Wir steigen weiter ab und erreichen Untersäss und dann die Bergstation Madrisabahn bei der Saaser Alp.


Übernachtung: Mitzunehmen sind die persönlichen Toilettenartikel. Handtücher sowie frische Bettbezüge für das Schlafen im Heu stellen die Bergbahnen zur Verfügung. Sanitär- und Duscheinrichtungen befinden sich bei den Bergrestaurants in unmittelbarer Nähe der Schlafstätten. 

Während der Schmugglertour überschreitest du zweimal die Staatsgrenze zwischen der Schweiz und Österreich. Du solltest daher einen Personalausweis oder einen Reisepass dabei haben.

Proviant und Getränke für unterwegs, Festes Schuhwerk, Schreibzeug (Papier, Bleistift), Fotoapparat, Taschenlampe bzw. Stirnlampe, Fernglas, Sonnenschutz, Regenschutz, Wanderstöcke

Die beschriebene Wanderung ist ein buchbares Angebot und deckt sich weitgehendst mit der klassischen Madrisa-Rundtour. Sie können wahlweise im Montafon oder im Prättigau starten und auch buchen: 

Klosters Madrisa Bergbahnen
www.madrisa.ch / Tel. +41 81 410 21 70

Bergbahnen Gargellen
www.bergbahnen-gargellen.at / Tel. +43 5557 63 10
Von Zürich / St. Margrethen her kommend verlassen Sie die Autobahn A13/E43 in Landquart in Richtung Landquart, Davos, Vereina. Fahren Sie auf der N28 bis nach Klosters Dorf. 
Ihr Auto parken Sie kostenlos auf dem Parkplatz der Madrisabergbahn. In Klosters Platz sind sämtliche Parkplätze gebührenpflichtig.
Bis Landquart mit der Schweizerischen Bundesbahn , dann umsteigen auf die  Rhätische Bahn in Richtung Davos, Vereina. 
Praettigau Wanderkarte 1:50'000
Ferien buchen