Sulzfluh (Rätikon Ost)

Alpinklettern

Die Sulzfluh darf als vielseitigster Gipfel des Rätikon bezeichnet werden. 

  • Typ Alpinklettern
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 1:30 h
  • Länge 3,2 km
  • Aufstieg 502 m
  • Abstieg 0 m
  • Niedrigster Punkt 1624 m
  • Höchster Punkt 2126 m

Beschreibung

Grossartige Skitouren, schöne Wanderungen, die Sulzfluh-Höhlen und last but not least die über 40 Kletterrouten machen die Sulzfluh zum meistbesuchten Gipfel des Rätikon. Die beliebteste Route an der Südwest-Wand sind Neumann/Stanek (6-) und Unmittelbare (7-). An der Gemstobelwand Miss Partnun (9-), Abraxas (6+) und Rialto (7).

Der Umfang der benötigten Kletterausrüstung richtet sich unter anderem nach der Route, die absolviert werden soll. In den Kletterführern wird grösstenteils routengenau auf das benötigte, zusätzlich mitzunehmende Material eingegangen.

Für Ihre Sicherheit sind sie persönlich verantwortlich! Sie nutzen die Routen auf eigene Verantwortung - Ersteller lehnen jede Haftung ab. Versicherungsschutz ist Sache jedes Einzelnen.

Autobahn A13 bis Landquart. Ausfahrt 14 nehmen und auf der Nationalstrasse N28 Richtung Landquart, Davos, Vereina fahren. Verlassen Sie die Nationalstrasse in Küblis Richtung St. Antönien, Conters, Küblis. Folgen Sie nun der Bergstrasse bis nach St. Antönien, danach Richtung Partnun fahren. 

In St. Antönien sind sämtliche Parkplätze kostenpflichtig. Der letzte Parkplatz P6 befindet sich unterhalb von Partnunstafel, rund 3.5 km ausserhalb von St. Antönien. Der Parkplatz unterhalb der Berghäuser ist für Hausgäste reserviert.

Mit der Rhätischen Bahn RhB nach Schiers oder Küblis und mit dem PostAuto nach St. Antönien. (Fahrplanfeld 90.214 oder 90.222).

Graubünden Kletterführer SAC, Thomas Wälti, 2013
ISBN 978-3-85902-321-5

Rätikon Süd, Mario Luginbühl, 2008
ISBN 978-3-926807-38-0

Kletterführer Rätikon, Vital Eggenberger, 1988
ISBN 3-85902-086-3

Ferien buchen