Vom Dorfplatz St. Antönien zur Carschinahütte

Wanderrouten

Angenehmer Zustieg zur Carschinahütte, landschaftlich sehr schöne Route mit Besuch beim Carschinasee.

Carschinasee
Carschinasee - © Autor: Stefan Bodenmann, Quelle: Prättigau Tourismus GmbH
  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 3:06 h
  • Länge 7,6 km
  • Aufstieg 809 m
  • Abstieg 3 m
  • Niedrigster Punkt 1413 m
  • Höchster Punkt 2222 m

Beschreibung

Dorf Platz St. Antönien, Ausgangspunkt für den Hüttenzustieg zur Carschinahütte. Über ein breiter Wanderweg geht's hinauf zum Meierhofer Älpli unter dem Chüenihorn. Der Bergflanke entlang, hoch über dem Tal, erreicht man eine Hochebene. Der Wegweiser zeigt uns, dass wir etwas hinter dem Carschinasee angekommen sind (Wegweiser zum See beachten). Der Höhenkurve folgend erreicht man kurz danach die Carschinafurgga. Unser Ziel ist nur noch ein Paar Schritte entfernt.

St. Antönien - Meierhofer Älpli - Carschinasee - Carschinafurgga - Carschinahütte

Angenehmer Hüttenzustieg. Als Höhepunkt ein Bad im Carschinasee!

Auf der A13 und A28 nach Küblis, dann innerorts links durch die Unterführung Richtung Pany, Luzein, St. Antönien abzweigen.

In St. Antönien sind sämtliche Parkplätze kostenpflichtig. Der Parkplatz P2 befindet sich im Ortszentrum, gleich hinter der Kirche. Bitte ausreichend Kleingeld mitnehmen, nicht alle Automaten sind mit Rückzahlfunktion ausgestattet.

Mit der Rhätischen Bahn RhB nach Schiers oder Küblis und mit dem Postauto nach St. Antönien.

Ferien buchen