Winterwanderweg Grüsch

Winterwandern

Das Dorf Grüsch - Eingang zum Prättigau
Das Dorf Grüsch - Eingang zum Prättigau - © Autor: Daniela Göpfert, Quelle: Prättigau Tourismus
  • Typ Winterwandern
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:10 h
  • Länge 4 km
  • Aufstieg 60 m
  • Abstieg 60 m
  • Niedrigster Punkt 594 m
  • Höchster Punkt 633 m

Beschreibung

Ausganspunkt des romantischen Winterwanderweges ist der Bahnhof Grüsch. Entlang des Taschinabaches gelangen sie hinunter bis zur Talsohle, wo Sie den Bach überqueren und etwas oberhalb des Hotel Grüsch über eine kleine Brücke auf die andere Talseite hinunter zum Fluss Landquart wandern. Über die weiten Felder, die man in Grüsch "Schwellenen" nennt, wandern Sie auf einem romantischen Feldweg der von kleinen Ställen gesäumt wird. Mitten in den Schwellenen führt der Weg linkerhand wieder in Richtung Dorf und zurück zum Bahnhof.

Über A13 und B28 nach Grüsch.

Beim Bahnhof stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Bei den Bergbahnen Grüsch-Danusa kann das Auto gegen Gebühr ebenfalls abgestellt werden. 

Ferien buchen