Etappe 3: Carschinahütte-Schesaplanahütte, 72 Prättigauer Höhenweg

Wanderrouten

3. Etappe der 4-tägigen Wanderung, eingebettet in die majestätische Silvrettagruppe und dem eindrücklichen Rätikon, entlang der schweiz-österreichischen Grenze... 

  • Typ Wanderrouten
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 5:30 h
  • Länge 15,8 km
  • Aufstieg 372 m
  • Abstieg 692 m
  • Niedrigster Punkt 1899 m
  • Höchster Punkt 2276 m

Beschreibung

Gut ausgebauter und gern begangener Höhenweg, mit immer wechselnden Ein- und Tiefblicken ins Prättigau. Beim Drusator Blick auf die österreichische Seite des Rätikon. 

 

Den Prättigauer Höhenweg inkl. Übernachtung in wenigen Klicks online buchen!

Gutes Schuhwerk, der Jahreszeit angepasste Bergwanderkleidung (Ersatzwäsche zum wechseln nicht vergessen!) sowie Landkarte im Rucksack sind ebenso empfehlenswert, wie Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -crème, Trinkflasche und Tourenproviant. Tourenstöcke erhöhen die Trittsicherheit und entlasten die Gelenke.

Beobachten Sie vom Wanderweg aus die besten Sportkletterer der Welt in den Felswänden des Rätikons.

Der Weg ist gemäss Wanderskala SAC als T2 (Bergwandern) eingestuft. Definition Weg / Gelände:  Weg mit durchgehendem Trasse und ausgeglichenen Steigungen. Falls markiert: weiss-rot-weiss. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen. Definition Anforderung: etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsvermögen.

Über die A13 nach Landquart, weiter über die A28 bis nach Küblis. Kurz nach Ortseinfahrt zweigen Sie nach links ab und folgen der Luzeinerstrasse bergauf nach Luzein, Pany, St. Antönien.

In St. Antönien sind sämtliche Parkplätze kostenpflichtig (CHF 6.- in Kleingeld bereithalten für Ticketautomat).

Bis Landquart mit der Schweizerischen Bundesbahn (SBB), dann umsteigen auf die Rhätische Bahn (RhB) in Richtung Davos. Aussteigen in Küblis. Danach mit dem Postauto nach St. Antönien Rüti.

Ab St. Antönien Rüti können Sie den Bus Alpin bis Partnun nutzen. 

Ferien buchen