Auf Kufen unterwegs.

Schlitteln

Heuberge Schlitteln
Das Prättigau bietet verschiedene Schlittelwege beidseits des Tals. Im Skigebiet Grüsch-Danusa kann geschlittelt werden, bis die Kufen glühen; rauf und runter mit den speziellen Schlittel-Tageskarten! Schlitten können vielerorts gegen Gebühr ausgeliehen werden. Die Palette reicht vom klassischen «Davoser» bis zum topmodernen Rennschlitten. Im Prättigau sind auch mehrere Schlittenbauer tätig. Im Wintersportgebiet der Heuberge kurven Sie auf dem 12 km langen Schlittelweg das Tal nach Fideris herunter.
Schlittenbauer Peter Egli
Mehr anzeigen

Menschen und Geschichten

Schlittenbauer.

Peter Egli

In Conters wohnt ein Bauer, der ist auch Schlittenbauer. Peter Egli heisst er und macht noch richtig stabile, hochwertige Gögel, mit viel Liebe zu Holz und Handwerk, Unikate eben.

Mehr anzeigen

Wichtig.

Schlittelregeln

1. Auf andere Rücksicht nehmen 

Alle Schlittelnden* müssen sich so verhalten, dass sie keinen anderen gefährden oder schädigen. Geschwindigkeit und Fahrweise dem Können anpassen

2. Geschwindigkeit und Fahrweise dem Können anpassen

Alle Schlittelnden müssen auf Sicht fahren. Geschwindigkeit und Fahrweise müssen dem Können, den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte angepasst werden. Beim Abfahren dürfen Schlitten nicht zusammengebunden werden. Es darf nicht kopfvoran gefahren werden.

3. Fahrspur respektieren

Der von hinten kommende Schlittelnde muss die Fahrspur so wählen, dass vor ihm fahrende Schlittelnde nicht gefährdet werden.

4. Mit Abstand überholen

Überholt werden darf von rechts oder von links, aber immer nur mit einem Abstand, der den überholten Schlittelnden für alle Bewegungen genügend Raum lässt.

5. Vor dem Ein- und Anfahren nach oben blicken

Alle Schlittelnden, die einfahren oder nach einem Halt wieder anfahren möchten, müssen sich nach oben und unten vergewissern, dass dies ohne Gefahr für sie und andere möglich ist.

6. Am Rand anhalten

Es ist zu vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen aufzuhalten. Bei einem Sturz muss die Stelle so schnell wie möglich freigemacht werden.

7. Am Rand auf- und absteigen

Schlittelnde, die aufsteigen oder vom Schlitten absteigen, müssen den Rand der Schlittelbahn benutzen.

8. Zeichen beachten

Markierungen und Signalisationen müssen beachtet werden.

9. Hilfe leisten

Bei Unfällen sind alle Schlittelnden zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Personalien angeben

Alle Schlittelnden, ob Zeugin oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, müssen im Fall eines Unfalls die Personalien angeben.

*Alle Regeln gelten gleichermassen für alle, auch unabhängig vom Gerät (Schlitten, Rodel, Rennrodel, Airboard).