Klettern Schiers

Kirchlispitzen - Drusenfluh

Nina Caprez im der Route Silbergeier (8b+) an der 4. Kilchlispitze
Nina Caprez in der «Unendlichen Geschichte» (8b+) an der 7. Kirchlispitze im Rätikon

4 Bilder anzeigen

Nina Caprez im Rätikon

Für die Kletter-Cracks!
Zwischen den Kirchlispitzen und der Drusenfluh befinden sich die in der Kletterszene weltbekannten Top Wände. Die wirklich guten Kletterer erfreuen sind über die unglaublich eindrücklichen Plattenpanzer und die steilen Kalkplatten.

Mit der Route «WoGü» von Beat Kammerlander befindet sich eine der schwierigsten Mehrseillängen der Welt im Rätikon. Der nach vielen Aussagen beste Kletterer der Welt Adam Ondra bezwang die Route als erste Person erst 11 Jahre nach dem Bau.

Beschreibung

Anzahl Routen
ca. 80

Schwierigkeit
6a - 8c
(nur sehr wenige leichtere Routen)

Routenlänge
bis 750m

Anzahl Seillängen
1-18

Highlights
- Silbergeier, 4. Kirchlispitze, 6 Seillängen, 8b+, komplett gebohrt, teils grosse Abstände
- Hannibals Alptraum, 4. Kirchlispitze, 6 Seillängen, 7c, komplett gebohrt; teils grosse Abstände
- Intifada, Schweizereck, 8 Seillängen, 7a+, komplett gebohrt, teils grössere Abstände

Gestein
Kalk

Absicherung
Sehr unterschiedlich. Details finden Sie in den Kletterführer.

Material
Klettergurt, Kletterschuhe, Helm, 2x50m Seil, 12 Express-Schlingen, Klemmkeile & Friends für gewisse Routen und Abseilgerät

Ausrichtung
Süden

Einstieg
1'950 - 2'300 m.ü.M
778 300 / 212 200 (Intifada, Schweizereck)

Anfahrt
Von Schuders zur Kletterhütte Pardutz. ACHTUNG! Die Alpstrasse zum Grüscher Älpli ist kostenpflichtig. Die Bewilligung für CHF 10.- kann einfach via der easypark App, per SMS oder im Berggasthof Alte Post in Schuders bezogen werden. Parkieren ist nur auf dem markierten Parkplatz erlaubt, ansonsten besteht ein Parkverbot auf dem ganzen Gebiet.

Zustieg
Auf dem Wanderweg weiter nördlich in Richtung Schweizertor.

Unterkunft
Kletterhütte Pardutz
Carschinahütte SAC

Einrichtung
Beat Kammerlander richtete einige Top-Routen wie Silbergeier, New Age, WoGü oder Unendliche Geschichte ein.
Etliche weitere Personen.

Sicherheit
Die Benutzung der Routen erfolgt auf eigene Verantwortung. Grundkenntnisse in der Seilhandhabung und Sicherungstechnik werden vorausgesetzt. Für Einsteiger wird empfohlen, einen Bergführer zu engagieren. Die Ersteller lehnen jede Haftung ab. Versicherungsschutz ist Sache jedes Einzelnen. Im Winter sind die Klettergebiete nicht zugänglich. Alle Angaben ohne Gewähr.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Prättigau Tourismus GmbH.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.